ARCOTEL

Virtueller Desktop

Die private Unternehmensgruppe Arcotel ist eines der größten österreichischen Unternehmen im Tourismusbereich und betreibt zehn Hotels in ganz Europa. Ein Teil der Mitarbeiter ist daher viel unterwegs, weshalb es wichtig ist, auch von unterwegs und ortsunabhängig auf Dokumente und Datenbanken zuzugreifen.

Erschwerend kommt hinzu, dass verschiedene mobile Endgeräte wie Notebooks, Netbooks, Tablets oder Smartphones mit diversen Betriebssystemen im Einsatz sind, was zu zahlreichen Einzellösungen und einem Mehraufwand für die IT des Unternehmens führte. »Der Aufwand für den Betrieb und die Wartung unterschiedlicher IT-Systeme an unseren Standorten war unverhältnismäßig hoch«, bestätigt Nebojsa Simic, IT-Manager der Arcotel Hotels.

Fokus Kerngeschäft. Um sich wieder verstärkt auf das Kerngeschäft fokussieren zu können, entschied man sich für eine Komplettlösung von A1. So kann in Zukunft mit nur einem Ansprechpartner der Administrationsaufwand deutlich gesenkt werden und die Mitarbeiter können sich wieder stärker den Gästen widmen. »Erst seit kurzer Zeit bieten wir mit dem A1 Desktop Virtualization Service ein für diese Problemstellung ideales Produkt an«, erklärt Alexander Sperl, A1 Vorstand für Marketing, Vertrieb und Services. Alle Anwendungen werden damit direkt im Rechenzentrum von A1 ausgeführt, wo auch die Dokumente und Daten gespeichert sind.

Die Arcotel-Mitarbeiter arbeiten vor Ort auf einem virtuellen Desktop, auf dem sie sämtliche Aufgaben erledigen können. Egal ob es um das Verfassen von Texten oder um die Arbeit mit komplizierten Anwendungen geht, die Anwender zeigten sich positiv überrascht und meinten, dass die neue Lösung sogar schneller liefe als die Einzelsysteme. Für die Mitarbeiter, die viel unterwegs sind, ist es auch möglich von Netbooks oder Tablets aus auf die Anwendungen zuzugreifen. Die Benutzeroberfläche bleibt immer gleich, egal von wo sich ein Mitarbeiter mit dem System verbindet.

Da bei der Arbeit mit virtuellen Desktop-Lösungen nur relativ geringe Datenmengen anfallen, sind selbst Roamingkosten durch Mobilfunkverbindungen im Ausland überschaubar. In einer Stunde, die ein Anwender am System arbeitet, fallen nur einige wenige MB an Daten an.

Plus Datensicherheit. Ein weiterer Vorteil der A1-Lösung liegt im Bereich Datensicherheit. Einerseits ist es wichtig sicherzustellen, dass keine vertraulichen Daten in falsche Hände geraten, sollte ein mobiles Gerät gestohlen werden oder verloren gehen. Dies wird durch passenden Zugriffsschutz und Authentifizierung erreicht.

Ein Ersatzgerät muss nur mit der Virtualisierungsapplikation ausgestattet werden, um ein uneingeschränktes Arbeiten zu ermöglichen. Da die Daten selbst direkt auf den A1-Servern gespeichert werden, brauchen sich die IT-Mitarbeiter von Arcotel auch nicht mehr mit dem Thema Datensicherung beschäftigen. Die eigenen Server werden überflüssig und es werden Kosten gespart.

Comments are closed.