Haribo

Der Geschmack des Gummibären

Haribo ist ein weltweit bekannter Süßwarenhersteller mit Sitz in Bonn, Deutschland. Seit 1989 werden auch in Österreich die beliebten Gummibären, Fruchtgummis, Chamallows und Lakritzenschnecken hergestellt. Am Standort in Linz arbeiten rund 300 Mitarbeiter, die für die Produktion und die Vermarktung in Österreich zuständig sind.

Das Unternehmen setzt einen großen Wert auf die Qualität seiner Produkte, so sind die Betriebe in Deutschland und Österreich nach dem IFS (International Food Standard) im »High Level« zertifiziert. Um dieses Niveau zu gewährleisten, stellt das Unternehmen hohe Ansprüche an die Produktion und Instandhaltung der technischen Produktionseinrichtungen.

Vereinigte Systeme. Bisher setzte Haribo Österreich unterschiedliche Systeme für die Ersatzteilwirtschaft, das Lagerwesen, die Instandhaltung und die Abwicklung von Störmeldungen ein. Da diese nicht miteinander kommunizieren konnten und die Ansprüche an die Produktionsprozesse immer weiter stiegen und nicht mehr genügt werden konnte, musste eine neue Lösung gefunden werden. »Der manuelle Aufwand bei der Erfassung und Abwicklung von Störungen und bei der Bestellung von Ersatzteilen wurde einfach zu hoch, was uns zur Anschaffung einer geeigneten Softwarelösung bewegte«, erklärt Hans Schopper, Controlling und IT-Leiter von Haribo Österreich.

Nach einem Auswahlverfahren fiel die Entscheidung schnell auf H&H Systems und die ISPRO-NG Instandhaltungssoft-ware. In nur zwei Monaten wurde die Lösung bei Haribo in Linz eingeführt und in Betrieb genommen – und überzeugt in je-der Hinsicht. ISPRO-NG bietet neben dem Hauptsystem verschiedene Web-Portale für die Erfassung von Daten sowie mobile Lösungen im Bereich Inventur und Ersatzteilentnahme. »Wir haben in Sekunden-schnelle Zugriff auf alle relevanten Daten sowohl in der Produktion, als auch in der Verwaltung, was ein enormes Einsparungspotenzial in sich birgt«, so Franz Wolfinger, Instandhaltungsleiter bei Haribo.

Über die Bereiche hinweg. Dank der Web-Portale geht der manuelle Aufwand bei der Erfassung von Störungen gegen Null und ermöglicht die Kommunikation über die einzelnen Bereiche hinweg. Bei der Ersatzteilbuchung wurden Fehler praktisch komplett ausgeschaltet und die Lagerhaltungskosten reduziert. Dank der ausgereiften Planungsmöglichkeiten können Wartungen und Überprüfungen mit der Produktion abgestimmt werden, um so unnötige Stillstände zu vermeiden und Ersatzteile rechtzeitig zu beschaffen.

Die Benutzer fanden sich schnell mit der Bedienung zurecht und können nun ihre Aktivitäten in der Software dokumentieren. Dadurch ist die gesetzliche Dokumentationspflicht gewährleistet und alle benötigten Kennzahlen sind jederzeit verfügbar. Außerdem können die Mitarbeiter ihr Wissen für jeden anderen nutzbar machen.

Dank der neuen Lösung hat Haribo einen effizienten Instandhaltungsprozess und einen genauen Überblick über angefallene Kosten und nötige zukünftige Investitionen. »Wir haben mit H&H Systems einen verlässlichen und flexiblen Partner gefunden, der mit seinem Produkt ISPRO-NG alle unsere Ansprüche in der Instandhaltung und der Ersatzteilbewirtschaftung in einem System abdeckt«, erläutert Hans Schopper.

Comments are closed.