Ausgabe 05-06 / 2012

Schwergewicht im Geschäft

Was es wiegt, das hat es. Die Diskussion über die
Rolle der IT ist keine akademische Debatte mehr.

Eine Vielzahl an quantitativen Metriken
vermag heute den Anteil der IT am Geschäftserfolg
zu messen – von der beschleunigten
Produktentwicklung und Markteinführung
über die Konsolidierung globaler
Supply Chains bis hin zur Optimierung des
Kundenservice und der Erschließung neuer
Einnahmequellen. Die IT-Abteilungen haben
sich von einer serviceorientierten Kostenstelle
mit qualifiziertem, aber oft wenig geschätztem
Personal zu einem kritischen Leistungsträger
bei der Abgrenzung der eigenen
Produkte und Services des Unternehmens,
der Optimierung der Kundenerfahrung, der
Erschließung neuer Einnahmequellen, der
Senkung von Betriebskosten und der Steigerung
der Unternehmensgewinne gemausert.

Der Wandel: Anfangs der zweiten Dekade
des 21. Jahrhunderts zeichnen sich nicht
nur mit Blick auf den strategischen Nutzen
der IT für Organisationen deutliche Trends
ab, sondern auch bei der veränderten Rolle
der IT im Unternehmensbetrieb. Führungskräfte
aus allen Fachbereichen wissen
nicht nur, dass die IT erheblich zur Erschließung
neuer Einnahmequellen und der
Senkung von Betriebskosten beiträgt und
damit den eigenen Nutzen für die Organisation
entscheidend erhöht. Generell verbringen
die IT-Mitarbeiter heute mehr Zeit
damit, die Anwendererfahrung für ihre Unternehmenskunden
zu verbessern und ihnen
eine größere Eigenverantwortung zu ermöglichen.

Die Führung: Die Rolle der IT-Organisation
und die des CIO ist heute nicht mehr auf
die Automatisierung repetitiver taktischer
Aufgaben beschränkt, sondern verfügt über
eine wichtige geschäftsstrategische Komponente.
Auf IT-Organisationen entfällt heute
eine Führungsrolle bei Bestrebungen, die
gleichermaßen den Gewinn und den Unternehmenswert
insgesamt verbessern. Erfahrene
IT-Führungskräfte sind gefragter denn
je. Die meisten CIOs oder IT-Leiter sind
heute auch im geschäftsführenden Vorstand
ihres Unternehmens vertreten. Immer
mehr von ihnen können neben dem entsprechenden
technischen Hintergrund auch
einen beeindruckenden Karriereverlauf vorweisen.
Entscheidend dabei ist vielleicht, dass sich
die Rolle der IT und ihr Beitrag zum allgemeinen
Geschäftserfolg – von der Reduzierung
von Packfehlern im Warenlager bis
hin zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit
– inzwischen fundiert und aussagekräftig
quantifizieren lässt. Zweifelsohne nimmt
die Informationstechnologie heute eine strategische
Rolle im Unternehmen ein. Mit der
immer engeren Verflechtung von technologischen
Unternehmensressourcen, geistigem
Eigentum und zentralen Geschäftsprozessen
wird sich dieser Prozess in Zukunft noch
weiter fortsetzen. Das sollten künftige und
jetzige CIOs bedenken.

Cover dieser Ausgabe

Inhalt dieser Ausgabe

Comments are closed.